Historisches

Diese Seite zeigt Fotos zur Geschichte der Blutgruppenserologie. Bitte klicken Sie in ein Bild, um eine vergrößerte Version in einem neuen Fenster zu erhalten.

 

Die Entdeckung der Blutgruppen durch Karl Landsteiner

Karl Landsteiner Fußnote zur Agglutination
Karl Landsteiner (1868-1943) Erste Fußnote zur Agglutination
Artikel zur Agglutination Verträglichkeit des Blutes verschiedener Personen
Artikel in der Wiener klinischen Wochenschrift zur Agglutination Verträglichkeit des Blutes verschiedener Testpersonen

 

Dr. A. S. Wiener

Dr. R. R. Race

Dr. A. S. Wiener ist der Wegbereiter bei der Entdeckung des Rh-Faktors gewesen, den er zusammen mit Karl Landsteiner analysierte und in Einzelheiten beschrieb. Dr. R. R. Race (1907-1984) ist vielfacher Entdecker und Mitentdecker von Blutgruppenmerkmalen und ihrer Genetik (z.B. Das Fisher-Race-Modell des Rhesus-Systems)

 

Neuere Entwicklungen

Notiz zur Genetik des Rh-Systems Autoanalyser zur Blutgruppenbestimmung
Dieses Dokument von 1944 zeigt die erste handschriftliche Notiz von Prof. Fisher zur Genetik des Rh-Systems Die Entwicklung des Autoanalysers zur Blutgruppenbestimmung (ca. 1963)

 

Es war einmal - der Blutgruppenarbeitsplatz in vergangenen Zeiten

Röhrchenmethode Tüpfelplattenmethode Bestimmung mittels Hoppe-Lauer-Technik
Bild 1: Röhrchenmethode Bild 2: Tüpfelplattenmethode mit Milchglasplatten Bild 3: Bestimmung mittels Hoppe-Lauer-Technik mit Plexiglasobjektträgern

 

Erste Transfusionsversuche

Schaf-Mensch Mensch-Mensch
Lamm-Mensch-Bluttransfusion anno 1668
Bluttransfusion anno 1887
Oehleckerprobe  
Transfusion nach Oehlecker
 

 

Nach obenNach oben Letzte Änderung: 10.7.2010